Wir schweifen ab #10 – Bier, Esther!

Hach, wie die Zeit vergeht. Unser Indie-Podcast wird mit dieser Episode schon ganze 10 Folgen alt. Das ist zumindest ein kleiner Grund zum Feiern. Passend zu dem feierlichen Anlass hat Philipp daher sein Versprechen aus Episode 8, den Mondsondenflug in Lunar Flight zu meistern, eingelöst – und nebenher direkt noch ein Aufnahmeprogramm laufen lassen und seine Flugversuche live kommentiert. Herausgekommen ist ein Thriller auf dem Mond, bei dem es am Ende nur einen Gewinner geben kann. Wer dieser Gewinner sein wird, könnt ihr im weiter unten eingebetteten Video selbst herausfinden. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns zu unserem kleinen Ausflug in Video-Gefilde reichlich Feedback hinterlassen würdet. Ach ja: Ein Spiel verlosen wir zum Mini-Jubiläum auch. Aber vor allem anderen sind wir natürlich weiterhin ein Podcast. Und daher lassen wir auch in der zehnten Folge wieder Worte sprechen: Worte über viele, teils sehr verrückte Indie-Spiele.

Wir haben uns für diese Folge in Depth Hunter als Speerfischer und Unterwasser-Schatzsucher versucht, haben uns in der Alpha zu Kairo durch ägyptisch angehauchte, abstrakt dargestellte Tempel gerätselt, mit English Country Tune ein beim IGF 2012 nominiertes Knobelspiel entdeckt, das uns in Erklärungsnöte bringt und zur Entspannung von der ganzen Rätselei in Swindler an unserer eigenen Nabelschnur abgehangen. Motorstorm RC hat uns viel Inhalt für geringen Kaufpreis geboten, Hoard einige spaßige Multiplayer-Matches beschert und Titan Attacks Erinnerungen an Space Invaders geweckt. Außerdem legte Bernd in Warp und Shank 2 gleich zweimal seine Maske ab und zeigt sich von seiner morbiden Seite. SCP-087 wiederum hat insbesondere Bernd bewiesen, wie unglaublich nervenzerreißend simples Treppensteigen sein kann. Philipp hat unterdessen mit The Journey Down eine seit Monaten im Downloadordner verrottende Dateileiche zum Leben erweckt und freut sich jetzt wie ein Verrückter auf das bald erscheinende HD-Remake des AGS-Adventures. Und dann war da noch das etwas missglückte Date mit Dear Esther. Oder hieß die gute Dame Bier Esther? Wissen wir nicht mehr so genau, aber eins wissen wir: Die Macher von RE: Get to Schol on Time [sic] schulden uns Schmerzensgeld.

Ihr könnt euch die Folge entweder direkt in unserem Player anhören, sie alternativ aber auch herunterladen oder über iTunes abonnieren. Falls ihr öfter mal auf iTunes unterwegs seid, würden wir uns übrigens über Bewertungen oder gar Rezensionen freuen. Falls euch unser Podcast gefällt: Empfehlt uns weiter und gebt uns Feedback. Falls er euch nicht gefällt: Empfehlt uns nicht weiter und gebt uns einfach trotzdem Feedback. Deal?

Play

Download: Wir schweifen ab #10 – Bier, Esther!

00:00:18 – Juhu, wir sind 10 und dürfen jetzt… öhm, was eigentlich?
00:01:48 – Philipp löst zum Jubiläum ein Versprechen mit Videobeweis ein
00:02:57 – Mit Journey dürfen wir bald endlich durch die Wüste wandern
00:05:49 – Noch ein spannender Indie-Film: Us and the game industry
00:08:45 – Battle Squadron One: Bernd schwelgt in seliger Nostalgie
00:12:32 – Unepic wurde von Steam abgelehnt. Können wir das ändern?
00:15:02 – Indieroyale unterstützt mit einem neuen Bundle Alpha-Versionen
00:21:38 – Das Be Mine Bundle kann (und sollte) man jetzt endlich kaufen
00:27:11 – Indievania ist eine neue Indie-Plattform (+ Capsized-Abschweifer)
00:32:59 – Schon wieder ein spannender Puzzle-Plattformer: Snapshot
00:38:58 – Eine unlösbare Aufgabe: Wir „erklären“ English Country Tune (App Store-Link)
00:45:46 – Glibschige Glibschwesen: Swindler (+ Silly Putty + Uniracers)
00:53:22 – Abtauchen, Seele baumeln lassen: Depth Hunter
01:01:24 – Dear Esther: Ein Experiment, das uns beide enttäuscht
01:11:10 – Cannot be unseen and unheard: RE: Get to Schol on time
01:15:20 – Kairo: Myst in der 2012-Edition? Wir haben die Alpha gespielt
01:28:55 – Eine völlig unlogische Überleitung später: Motorstorm RC (+ RCCrayC)
01:38:41 – Großer, wenn auch verplanter, Multiplayer-Spaß in Hoard
01:48:16 – Wir hören auf unsere Hörer: Titan Attacks = Space Invaders
01:52:59 – Bernd legt die Maske ab und genießt seine Rache: Warp
02:04:13 – Treppensteigen hingegen ist nicht Bernds Stärke: SCP-087
02:07:43 – Lunar Flight: Philipp macht ein Auslandsjahr auf dem Mond
02:14:01 – Tim Schafer sei Dank: Philipp empfiehlt The Journey Down
02:24:13 – Shank 2: Von Fischen, Baseballschlägern und Helikoptern
02:35:55 – Wir verlosen zu unserem Minijubiläum Zeno Clash
02:37:17 – Bernd hat (k)einen Fiebertraum: Pizza vs. Skeletons
02:40:05 – Verabschweifung: Auf bald in der verrückten Indie-Welt

Flattr this!

This entry was posted in Podcast. Bookmark the permalink.

9 Responses to Wir schweifen ab #10 – Bier, Esther!

  1. Pingback: » For German visitors… Lunar Flight

  2. Peter says:

    Schöne Folge!

    Ich musste übrigens nach dem Betrachten des Schafer/Gilbert-Videos auch ganz dringend ein Adventure installieren und spielen. Ich glaube, die haben da drin irgendwelche suggestiven Botschaften versteckt 😉

  3. Wieder über 2 1/2 Stunden Abgeschweife und ich bin sogar schon durch mit der Folge. Unglaublich! Hat wieder einmal Spaß gemacht euch beiden zuzuhören und ich bin immer dankbar für Shownotes. Äußerst praktisch bei solchen Podcasts.

    Jetzt muss ich mir dringend „RE: Get to Schol on time“ anschauen…

  4. Rib Maier says:

    Hi,

    Bis einer weint – Lunar Flight :
    ab 11:05 : lift off power to weight chart —–
    11:11: „…wieviel Schub wir brauchen, um der SCHWERELOSIGKEIT AUF DEM MOND zu trotzen…..! —- Unsinn!! Auf dem Mond herrschen ca. 1/6 g
    der Erde — muß sein, ansonsten entbehrt das Spiel jeglicher (physikalischer) Grundlage!!
    11:30: „….Schwerkraft auf dem Mond, die gibt’s natürlich nicht…..“ —-
    So, so!
    Leute, wo ist euer Grips und Basiswissen geblieben? Peinlich!

  5. John of Gaunt says:

    Podcast war wie gewohnt sehr gut. Es macht einfach Laune, euch beiden beim Plauschen zuzuhören.

    Persönliches Highlight war für mich allerdings das Video. Großartige Unterhaltung, Philipp bei der Quälerei zuzuschauen 😀 Für mich wäre das ja nix ^^