Wir schweifen ab #29 – Vier Monate später…

Versteht uns nicht falsch: Dass wir seit vier Monaten nicht mehr von uns hören haben lassen ist nicht etwa Teil einer perfiden „Wir machen jetzt einfach jede Folge zu einem Mini-Comeback und dann freuen sich immer alle ganz doll“-Strategie. Die lange Wartezeit ist vielmehr der Tatsache geschuldet, dass Philipp sich durch das finale Level des Referendariats kämpfen musste (und dabei schließlich den Bossgegner besiegte) und Bernd sich damit beschäftigte, sich in seinen neuen Job einzuarbeiten, das neue „Wir schweifen ab“-Sendestudio aufzubauen und jeden Tag mindestens einmal mit KabelBW zu telefonieren. Langer Rede, kurzer Sinn: Wir sind wieder da. Herzlich willkommen also zur 29. Episode unseres Indie-Podcasts, in der es uns unserer Meinung nach gelungen ist, eine gute Mixtur aus aktuellen und etwas älteren Spielen zu besprechen.

Um das Ganze etwas zu würzen, sind wir uns in dieser Folge mehr als nur einmal etwas uneinig – nicht nur miteinander, sondern auch mit dem Berichterstattungs-Mainstream. Wer LocoCycle aufgrund teils vernichtender Bewertungen bereits abgeschrieben hatte, möchte ihm nach unserer Lobhudelei auf dessen Albernheit eventuell doch noch eine Chance geben. Wer Monochroma aufgrund der von vielen Testern geäußerten Schwierigkeiten mit der Steuerung bisher keine Chance gab, der überlegt es sich hoffentlich noch mal anders. Und wer Lifeless Planet nach teils sehr ernüchternden Tests (insbesondere aus Deutschland) abgeschrieben hatte, den versucht Philipp von dessen Großartigkeit zu überzeugen – auch wenn sich das Spiel schwer beschreiben lässt.

Weitere Themen sind der Grappling Hook-Simulator A Story About My Uncle, das überraschend gute Max – The Curse of Brotherhood und das an selige 8-Bit-Zeiten erinnernde Shovel Knight. Was ebenfalls nicht fehlen darf ist die Besprechung von Transistor. Ist den Machern von Supergiant Games ein ähnlicher Kracher wie Bastion geglückt? (Spoiler: Erm… vielleicht!) Mit einem sehr kurzen Segment zum durchaus charmanten Chronology tritt Bernd zudem den Beweis an, dass wir auch kurz können. (Das muss aber ein Ausrutscher gewesen sein. Ein Fehler in der Matrix. Ganz bestimmt!)

Last, but definitely not least erzählt euch Philipp dann, warum ihr The Last Tinker – City of Colours trotz des sehr kindlichen Looks unbedingt eine Chance geben solltet – und zwar nicht etwa nur, da der Entwickler Mimimi Productions in der deutschen Kolonie München ansässig ist. Bernd hält tapfer dagegen. Wem von beiden ihr Glauben schenkt, müsst ihr selbst entscheiden. (Spoiler: Ihr hört natürlich auf Philipp, ist ja klar) Unbedingt besprechen wollten wir in dieser Episode außerdem Valiant Hearts: Mit diesem Kleinod gelingt es Ubisoft, mal eben den ersten Weltkrieg als zentrales Thema in einem Videospiel zu behandeln, dabei ein breites Spektrum an Emotionen abzurufen und gleichzeitig spielenswert zu sein. Wir ziehen unseren Hut und legen euch ans Herz, ein Ticket in die Vergangenheit zu buchen. Als Betthupferl gibt es schließlich Among The Sleep, indem wir mit einem Zweijährigen durch ein Horror-Spiel krabbeln. Was schon immer nach einer tollen Prämisse klang, stellt sich im finalen Zustand als gelungenes Spiel heraus.

Ebenfalls enthalten: Zahlreiche Abschweifer in die verschiedensten Richtungen, Sprechfehler am laufenden Band und eine Abhandlung über den derzeitigen Stand der Simulatoren im Indie-Sektor. Seriously: Was bitte ist während unserer Abwesenheit passiert? Goat Simulator? Cat Simulator? Bear Simulator? Rock Simulator? Habt ihr denn alle völlig den Verstand verloren? (Macht weiter so, wir finden’s witzig).

Die neue Folge könnt ihr euch wie gewohnt direkt in unserem Player anhören, sie alternativ aber auch herunterladen oder über iTunes abonnieren. Apropos iTunes: Über dortige Bewertungen oder gar Rezensionen würden wir uns ganz außerordentlich freuen. Und über Wortmeldungen hier in den Kommentaren ja sowieso. Danke!

Play

Download: Wir schweifen ab #29 – Vier Monate später… (Torrent)

  • 00:00:18 – Begrüßung: Von Aliens entführt, aber jetzt wieder da. Puh!
  • 00:07:47 – Der „Grappling Hook Simulator“: A Story About My Uncle
  • 00:22:40 – Max – The Curse of Brotherhood: Nanu, wo kommt das plötzlich her?
  • 00:32:20 – Beef im Hause „Wir schweifen ab“: The Last Tinker – City of Colours
  • 00:49:00 – Monochroma: Tolle Spielwelt, genialer Soundtrack, Limbo-Look
  • 01:04:55 – Lifeless Planet: Schwer zu erklären, aber faszinierend und spielenswert
  • 01:22:14 – Ethan – Meteor Hunter: There’s more to this than meets the eye
  • 01:33:15 – Transistor: Komplex, wirr, schön, fesselnd – empfehlenswert?
  • 01:54:50 – Chronology: „If I could turn back time, if I could find a way“ + Schnecken
  • 02:02:21 – Shovel Knight: Wer andern eine Grube gräbt… stirbt ständig
  • 02:21:37 – LocoCycle: We don’t even… – Albernheitsmeter auf Anschlag
  • 02:38:46 – Valiant Hearts: Tolles, sehr mutiges Spiel über den „Great War“
  • 02:59:35 – Among The Sleep: BabadaduduTeddyMamAAAAAAAAAAAAARGH!
  • 03:16:20 – Publikumsbeschleimung und Verabschweifung: Bis zum nächsten Mal

Flattr this!

This entry was posted in Podcast. Bookmark the permalink.

13 Responses to Wir schweifen ab #29 – Vier Monate später…

  1. Wuslon says:

    Wuhuuuuu, es hat sich also gelohnt, alle paar Tage hier reinzuschauen. Ich bin sehr gespannt, die Titelauswahl sieht ja schon mal gut aus :-)

  2. Sebastian says:

    Yaaaaay, endlich eine neue Folge. Und für die nächste habt ihr ja bestimmt während des Steam Summer Sales ganz viel neues Indie-Futter besorgt :).

  3. Jensen says:

    Juhuuuuuu!

    Ick freu mir wie Bolle, wa? Bin mal gespannt auf Eure Meinung zu „Among The Sleep“, steht auch schon auf meiner Wunschliste. Spielen werde ich es dann wahrscheinlich Ende 2016, bis dahin müsste ich mit Fallout New Vegas und den anderen beiden Spielen von der To Do Liste fertig sein!

  4. Farbklex says:

    Danke für den coolen Podcast. Ich bin durch Zufall auf euch gestoßen, als ich durch meiner Podcast App nach neuen Gamig Podcasts gesucht habe (ich nutze Podkicker für Android). Ihr reiht euch gut neben dem PC Games -, Spieleveteranen- und Games Aktuell Podcast in mein Hörrepertoire ein.

    Valiant Hearts, Shovel Knight, Transistor und LocoCycle sind erst wegen euch endgültig auf meine Steam Wunschliste gewandert, obwohl sie mir schon in anderen Podcasts schmackhaft gemacht wurden.
    Aber eine kleine Anmerkung habe ich: Mir kommt es vor, als würdet ihr teilweise einen Schritt zu weit Richtung Spoiler zu gehen. Ich habe bislang keines der Spiele gespielt, die in diesem Podcast erwähnt werden, kann es also nicht genau beurteilen, aber vom Gefühl her könnten einige Aussagen ruhig etwas vager ausfallen.

    Abgesehen davon, macht ruhig weiter so, plaudert über eure Erfahrungen mit den Spielen und behaltet euren Stil bei!

  5. Stefan says:

    Hab erst 15 Minuten gehört & muss mich hier schonmal melden & sagen: Toll, dass es wieder eine Folge gibt. Bisher gefällt sie mir auch & es kommt einem „wie gestern“ vor.
    Ich finde, dass ihr euch bei niemandem & für nix entschuldigen müsst. Ihr habt ja deutlich gesagt, dass es zur Zeit viel anderes im Leben gibt und wir Hörer freuen uns, dass der Cast nicht komplett eingestellt wurde.
    Selbst wenn’s zur nächsten Folge ein Jahr dauert, ich freu mich darüber. Ihr macht das ja schließlich für lau.
    Also nochmal „Danke!“

    • Bernd says:

      Ich schreibe das mal dir als Antwort, aber das ist generell gemeint: Danke für das Lob und das anhaltende Interesse. Ich hoffe im Übrigen schwer, dass es bis zur nächsten Folge kein Jahr dauern wird 😉

  6. COFzDeep says:

    So, hatte mich unter Folge 28 schonmal gemeldet, jetzt nochmal 😉 Erstmal vielen Dank für diese tolle neue Folge! „Das warten hat sich gelohnt“ und was man jetzt sonst noch so für Sprüche bringen könnte – es stimmt einfach alles. Ihr macht den einzigen Podcast, den ich höre, und da ich inzwischen fast alle Folgen nachgeholt hab muss ich wirklich nochmal ausdrücklich „Danke“ und „Toll gemacht!“ sagen. Da stimmt (für mich) einfach alles, und am liebsten würde ich mir jeden Tag neue Sachen von euch erzählen lassen 😉 Aber wie oben schon gesagt – macht euch keinen Stress, wir freuen uns über jede neue Folge, egal wann sie kommt. Zumal die nächste Folge ja wieder ein schönes Jubiläum ist :)
    Auch wenn das wohl noch mehr Zeit kostet – sind eigentlich mal wieder neue Videos von euch geplant? Bernds Foltertour durch Flatout 3 war sehr unterhaltsam, und auch das Let’s Abschweif mit Assassins Creed hab ich gerne gesehen. Den Luna Flight muss ich noch schauen, dafür war bislang leider keine Zeit. Aber falls ihr grad mal wieder spielt und heftig am Fluchen (oder Freuen? Oder einfach Labern?) seid, dann nehmt es doch bitte auf!! 😉

    Beste Grüße und bis zum nächsten Podcast!

  7. xmen75484 says:

    Schön das es mal wieder eine neue Folge gibt, freue ich mich riesig.
    Bin durch den Podcast schon auf einige klasse Indiespiele aufmerksam geworden, von denen ich sonst nichts wüßte.

    Gruß,
    xmen75484

  8. Fabian says:

    Zum Thema Steam Wallet: Googlet mal nach „idle master“ … Der generiert die Karten und mein Steam Guthaben beträgt mittlerweile 23 Euro.

    • Jensen says:

      Hi Fabian,

      super, danke für den Tipp. Auch wenn der verbratene Strom für den PC-Dauerlauf das Guthaben bei mir sicher locker auffuttert 😉

      Gruß

    • Cubi says:

      Naja, ob es so klug ist in ein fremdes Programm seine Steam SessionID + Session Login einzugeben, wage ich zu bezweifeln.
      Zumal das Ding ja logischerweise ne Internetverbindung braucht. Es kann dir keiner sagen, ob und wohin deine sensiblen Daten verschickt werden.

      Wenn was mit den Account passiert, ist das Geschrei wieder groß…

  9. Ist_doch_egal says:

    Wie wär’s denn mal wieder mit euch zweien? Bisschen über Indie spiele reden? Nicht dass das wieder vier Monate werden bis zur nächsten Folge :P.